14.11.2019

von B° RB

Kulinarische Landkarte

Zahlreiche regionale Schätze aus dem Frankenwald auf der kulinarischen Landkarte der Metropolregion Nürnberg: 
16 Frankenwald-Schmankerl-Originale wurden prämiert

Fränkischer Blechkuchen

Sie zeichnen sich durch feinsten Genuss, regionale Identität und Nachhaltigkeit aus: 16 von insgesamt 169 regionalen Spitzenprodukten aus dem Frankenwald tragen seit der Consumenta-Messe Ende Oktober den Titel „Unsere Originale“. Sie zieren ab sofort die Kulinarische Landkarte der Metropolregion Nürnberg. 

Titelträger aus dem Landkreis Kronach sind die Bäckerei Ruß aus Tettau mit ihren Fränkischen Festtagskuchen und dem Bauernbrot, die Genussbotschafterin Kerstin Rentsch mit ihren liebevoll zubereiteten „Blöchle“ sowie die Gaststätte Egersmühle und der Gasthof Roseneck mit den „G´stopfta Rumm“ – eine Delikatesse, die es nur im Flößerort Wallenfels gibt. 

Mit Spezialitätenbieren der Kulmbacher Brauerei AG, der Drossenfelder Bräuwerck AG und des Bayerischen Braueimuseums / Mussen im Kulmbacher Mönchshof e. V. sowie Naturdarmwürsten der Metzgerei Felix Lauterbach GmbH konnte der Landkreis Kulmbach punkten und die Fachjury begeistern. 

Aus dem Raum Hof sahnen insgesamt sechs Frankenwald-Erzeuger ab und konnten sich in der kulinarischen Landkarte der Metropolregion Nürnberg verewigen: die Café-Konditorei Reichl aus Bad Steben mit ihren Fränkischen Schiefertrüffel-Pralinen, die Dörnthaler Landmetzgerei Strobel mit ihrem Hausmacher Leberpressack sowie aus dem Genussort Münchberg die Kelterei- und Brennerei Strößner mit zahlreichen Edelbränden und ihrem Apfel-Direktsaft, die Firma Gourmet Wunderlich mit ihrem Bärensenf, das ansässige Kaffeehaus 1897 mit ihren köstlichen Bayreuther Opernkugeln und das Fickenscher Backhaus mit seinem „Heimatbrot“. 

2019 konnten sich bereits zum zweiten Mal regionaltypische Erzeugnisse aus Franken und der Oberpfalz zum Spezialitätenwettbewerb der Metropolregion Nürnberg bewerben. 257 Erzeuger waren dem Aufruf gefolgt. Eine Jury wählte die 169 regional erzeugten Gewinnerprodukte bzw. „Originale“ aus.

Die neue Kulinarische Landkarte können Interessierte ab sofort herunterladen. Als Online-Karte ist sie zudem in der SmartMap der Metropolregion Nürnberg dargestellt.

In gedruckter Version ist sie zudem in der Geschäftsstelle des Frankenwald Tourismus Service Centers in der Adolf-Kolping-Straße 1 in 96317 Kronach erhältlich. 


Passend zum Thema

Whisky-Tastings mit dem Whisky-Experten Jürgen Stark auf Burg Rabenstein

"Schöppeln, schlecken, schmecken" können die Gäste am 15. November auf der Schweinfurter Leckerschmeckertour

"Markt der Vereine" im Souvenir Pop Up Laden und Kulturraum in Bad Berneck im ehemaligen NKD am Samstag, den 19.10. ab 16 Uhr

Mehr aus der Rubrik

Das Oberfränkische Textilmuseum Helmbrechts freut sich noch immer über den sehr guten Kartenvorverkauf und möchte über Neuerungen und den aktuellen Stand der Kulturwelten 2019 informieren. Rund 13.000 Eintrittskarten gibt es insgesamt, über 11.500, und damit rund 85%, sind bereits verkauft

Teilen: