24.06.2018

von B° RB

Ein Mädchen schreibt Geschichte

Ausstellung "Deine Anne" bald in Selbitz. 27. Juni bis 27. Juli 2018

von l.n.r.: Bürgermeister Stefan Busch, Nanne Wienands, Alexandra Riha, Petra Schultz (vordere Reihe), dahinter Christian Schlademann und Hartmut Hendrich in der ehemaligen Grundschule Selbitz

"Deine Anne – ein Mädchen schreibt Geschichte" – diese Ausstellung wird vom 27. Juni bis 27. Juli 2018 im Landkreis Hof in der Turnhalle der früheren Grundschule Selbitz zu sehen sein. Erster Bürgermeister der Stadt Selbitz Stefan Busch begrüßte dazu diese Tage in Selbitz Alexandra Riha vom Anne Frank Zentrum Berlin. 

Von dort aus wurde die umfangreiche Ausstellung zum Leben von Anne Frank konzipiert. Die Kreisjugendpflegerin des Landkreises Hof Petra Schultz gab den Anstoß, die Wanderausstellung in die Region zu holen: „Nachdem der Landkreis Hof sich bereits aktiv seit dem Jahr 2015 an dem Bundesprogramm „Demokratie leben“ beteiligte, war es uns wichtig, die Ausstellung nun als weiteren wichtigen Baustein präventiver Jugendarbeit gegen Rechtsextremismus, Antisemitismus, Rassismus sowie auch gegen das Vergessen und zum Gedenken an die Holocaust-Opfer bei uns zu präsentieren“, so Petra Schultz. Die Wanderausstellung „Deine Anne“ ist in diesem Jahr an insgesamt sechs Orten in Deutschland zu sehen, Selbitz ist einer dieser Orte. „Ich freue mich, dass der Landkreis diese besondere Ausstellung zu uns nach Selbitz in die Region geholt hat. Es ist wichtig, dass sich Kinder und Jugendliche mit Geschichte auseinandersetzen“, so der Bürgermeister. 

Herzstück der Ausstellung ist die sog. Peer Education, also die Bildungsarbeit unter Gleichaltrigen. 30 „Peer Guides“ werden dazu ausgebildet, die Besuchsgruppen, allen voran Schüler*innen, durch die Ausstellung zu begleiten. Diese jungen Menschen erhalten neben der Schulung auch Material, um sich vorzubereiten. Neben der Ausstellung in Selbitz gibt es auch ein Rahmenprogramm mit mehreren Veranstaltungsangeboten an verschiedenen Orten im Landkreis Hof. 

Petra Schultz ist froh, Partner gefunden zu haben, die sie bei allem unterstützen. Neben der Kreisjugendpflegerin gehören zum Organisationsteam Christian Schlademann (Evangelische Jugendbildungsarbeit – EJBA Hof), Nanne Wienands (Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg) und Hartmut Hendrich (Verein gegen das Vergessen – zum Gedenken für die Opfer der NS-Diktatur in der Region Hof e.V.). 

Bürgermeister Stefan Busch zeigte Alexandra Riha vom Anne-Frank-Zentrum Berlin die für die Ausstellung vorgesehenen Räumlichkeiten im ehemaligen Grundschulgebäude. Die Mitglieder des Organisationsteams nutzten den Ortstermin, um sich mit dem Selbitzer Bürgermeister und Alexandra Riha über Ablauf auszutauschen und Einzelheiten für die Präsentation im Juni zu besprechen. 

"Wir freuen uns auf guten Zuspruch und den Besuch vieler jungen Menschen", so Landrat Dr. Oliver Bär. Der Besuch der Ausstellung ist kostenlos. Schulklassen und Jugendgruppen, die sich für eine Begleitung durch die Ausstellung anmelden möchten, können sich gerne an Petra Schultz unter Tel. 09281/57-434 oder per Mail anpetra.schultz@landkreis-hof.de wenden. 

Passend zum Thema

Museumsmittwoch: "Wenn alte Knochen erzählen" im Pfalzmuseum Forchheim am Mittwoch, 20. September 2017, 21:00 Uhr

Bayerische Landesausstellung 2017 "Ritter, Bauern, Lutheraner". Haus der Bayerischen Geschichte bietet Führungen für Blinde und Sehbehinderte auf der Veste Coburg an

DER ÖFFENTLICHKEIT - VON DEN FREUNDEN HAUS DER KUNST: Sarah Sze und Kapselausstellungen mit Polina Kanis und Oscar Murillo

Mehr aus der Rubrik

Ausstellungseröffnung "Berührungen". Fotoarbeiten von Georg Hornfischer bei der Helmbrechtser Herbstkultur

Sonderausstellung vom 21. September bis 17. Februar 2019

Teilen: