Das Höllental im Frankenwald

Das Höllental im Frankenwald
Wandern durch das Höllental im Frankenwald

Ein malerisches Tal im Herzen des Frankenwaldes, die Heimat des Höllensprudels.
Auf 3,6 km Länge zieht es sich romantisch an dem Flüsschen Selbitz dahin. Rund 30 Kilometer Wanderwege sind im Höllental markiert. Mehrere leicht erreichbare Aussichtspunkte bieten einen wunderschönen Blick über Teile des Frankenwalds und den Thüringer Wald. Im Höllental sprudelt eine der tiefsten Quellen Bayerns aus der Erde. Dieses Quellwasser ist besonders reich an Mineralien und natürlicher Kohlensäure und schmeckt wirklich gut.

Das gesamte Höllental, das zum Fränkisch-Thüringischen-Vogtländischen Schiefergebirge gehört, ist seit 1997 zum Naturschutzgebiet erklärt worden. Eine sehr interessante Tour ist der Erlebnispfad Höllental, auf dem Sie jede Menge Informationen über die geologische Beschaffenheit des Gebietes und über die Geschichte des Bergbaus erhalten und der durch ein kleines braunes Schild gekennzeichnet ist, auf dem Schlägel und Eisen zu sehen sind. Start- und Zielpunkt ist der Parkplatz am stillgelegten Bahnhof Lichtenberg, der sich bei Blechschmidtenhammer befindet.

Vielen Dank für die Bereitstellung der Fotos an Herrn Heger.


Wandern durch das Höllental im Frankenwald
Teilen: