20.02.2017

von B° RB

Handwerk & Kultur

30 Reiseleiter unterwegs in der Fränkischen Rennsteigregion: Die erste Infotour von "Handwerk & Kultur" war ein voller Erfolg

Handwerk & Kultur

Die Initiative „Handwerk & Kultur erleben“ veranstaltete am vergangenen Montag, 13. Februar ihre erste Infotour für Reiseleiter. In Zusammenarbeit mit dem Frankenwald Tourismus Service Center in Kronach und der Tourist-Information der Rennsteig-Region im Frankenwald richtete sich das Programm an Gästeführer, Busbegleiter und Reiseleiter, um ihnen ausgewählte Ziele für Gruppenreisen vorzustellen. Aus Hof, Coburg, Bayreuth, Kulmbach, Jena und vielen weiteren Städten nahmen 30 interessierte Gästeführer an der Veranstaltung teil und lernten dabei die Region um Tettau und Ludwigsstadt kennen. 

Im Fokus des Tages standen die Besichtigungen des Tropenhauses Klein Eden, des Europäischen Flakonglasmuseums, des Schiefermuseums und der Confiserie Burg Lauenstein.

„Nur wenn Reiseleiter die Region und deren vielfältige Angebote kennen, können Sie diese Ihren Gästen mit bestem Wissen und Gewissen weiterempfehlen“, erklärten Nicole Wittig und Karina Scherbel von Handwerk & Kultur. Dass sie mit der Idee, die Region direkt vor Ort, also quasi live vorzustellen, richtig liegen, zeigte sich schon kurz nach Beginn der Veranstaltung. Die Reiseleiter waren positiv überrascht: „Die Einladung kam genau richtig, denn den nördlichen Frankenwald kennen wir eher vom Vorbeifahren…“, „Reiseziele wie die Fränkische Schweiz oder das Fichtelgebirge wurden bisher eher vorgezogen…“, „Nach Probstzella kennen wir noch die Confiserie, aber weiter sind wir bisher nicht gekommen…“. Diese und andere Aussagen waren gerade in der Begrüßungsrunde noch häufig zu hören gewesen. 

Der Tourauftakt fand im Tropenhaus Klein Eden statt. Katrin Kägebein stellte den Touristikprofis die wissenschaftliche Führung bei einem Rundgang durch das Produktionshaus eindrucksvoll vor. Nach einem Abstecher ins Besucherhaus stand das Europäische Flakonglasmuseum auf dem Programm. Wolgang Hammerschmidt, 2. Vorstand der Glasbewahrer, hatte sich illustre Verstärkung geholt. Joséphine de Beauharnais, Ehefrau von Napoleon und begeisterte Rosenliebhaberin, gab sich die Ehre und führte einen Teil der Gruppe durch das außergewöhnliche Museum. Die Infoteilnehmer zeigten sich neben der vielfältigen Ausstellung besonders beeindruckt von der Besucher-Tribüne, die über die laufende Produktion führt. Selbst für einen Blick in die Glashöhle blieb noch Zeit. Beim gemeinsamen Mittagessen im Glas-Café konnten sie sich persönlich davon überzeugen, welche Gerichte für Gruppen im Angebot sind. Bei Bratwurst und Gulasch vom Hochlandrind wurden die ersten Eindrücke bereits diskutiert. Gestärkt ging es in die zweite Tageshälfte und nach Ludwigsstadt ins Schiefermuseum. Dort empfing Manja Hünlein die Gäste und stellte die Tourist-Information vor. Während der Führung erfuhren die Reiseleiter, welche Möglichkeiten das Museum für Besuchergruppen bietet. Das historische Klassenzimmer versetzte den ein oder anderen sogar wieder in die eigene Schulzeit zurück. Zum Abschluss der Tour stand noch die Confiserie Burg Lauenstein in der historischen Fischbachsmühle auf dem Programm. In der Gläsernen Manufaktur bestaunte die Gruppe das künstlerische Geschick der Mitarbeiterinnen, die Ostereier filigran von Hand verzieren. Christine Hollederer erklärte im Anschluss anschaulich, wie der Schnaps in die Praline kommt und lud die Gruppe zu Kaffee und Kuchen ein.  Gemeinsam ging es zurück ins Tropenhaus und beim Abschlussgespräch waren sich alle einig, dass die Rennsteigregion im Frankenwald bemerkenswert und außergewöhnlich ist. 

Das Organisationsteam ist sich bereits jetzt sicher, dass es weitere Infotouren zu Partnern in der Region geben wird. 

Schließlich gelte es, die beliebten Programmklassiker „Erlebnisreicher Thüringer Wald“ oder „Tischlein deck dich“ ebenso zu erkunden wie neue Programmhighlights beispielsweise rund um Nordhalben und Steinwiesen. Als Buchungsanreiz für Reiseleiter gibt es künftig ein Bonussystem. Abhängig von der Anzahl der Reisegruppen dürfen sich Vielbucher am Ende des Jahres über eine Rückvergütung freuen.

Passend zum Thema

Die neue Show ab 2016. Es geht weiter! Am 24.2.2017 | 20 Uhr | s. Oliver Arena Würzburg

Die neue Show ab 2016. Es geht weiter! 22.2.2017 | 20 Uhr | brose ARENA Bamberg

Sascha Grammel: "ICH FIND’S LUSTIG!" am 21. Februar 2017 – 20 Uhr im CCS in Suhl

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: