06.10.2014

von B° RB

3D-Vision von Dr. Rolf Greiner

Am Donnerstag, 9. Oktober 2014, um 19.00 Uhr, im Vortragssaal
des Kurhauses in Bad Steben: "Links und rechts des Rennsteigs"

Rennsteig

Der Rennsteig dient in dieser 3-D Vision als roter Faden, um den Thüringer- und Frankenwald etwas näher kennen zu lernen.

Da die 3-D Vision für den gesamten Rennsteig geeignet ist, wird grundsätzlich der jeweilige Veranstaltungsort näher vorgestellt, um unseren Gästen Anregungen für den jetzigen Aufenthalt zu geben.

Beginnen werden wir mit Eisenach, der Stadt der Wartburg, Geburtsort Bachs und Wirkungsstätte Luthers. Am Nordrand des Thüringer Waldes lernen wir dann Friedrichroda und die Marienglashöhle kennen. Von dort her gelangen  wir über den fernsichtigen Inselberg nach Trusetal und Bad Liebenstein. Schon sind in der Ferne die Berge der Rhön erkennbar.

Eine kleine Stippvisite statten wir Schmalkalden mit der Wilhelmsburg ab. Als nächstes erreichen wir Oberhof, den bekannten Wintersportort und schließlich Suhl, die Stadt der Jagdwaffen. Über Schleusingen und Kloster Vessra gelangen wir in den Landkreis Hildburghausen und besuchen auf dem Kleinen Gleichberg eine alte Keltensiedlung.

Weiter geht es über die Talsperre Ratscher vorbei am Naturtheater Steinbach-Langenbach zum Kickelhahn mit Goethehäuschen, nach Ilmenau und in das obere

Bergland um Masserberg.
Von der nahe gelegenen Werraquelle erreichen wir das Gebiet des Thüringer Schiefergebietes. Unterwegs treffen wir Guths-Muths-Läufer und schauen im Winter einem Schlittenhunderennen zu.

Natürlich statten wir auch der Spielzeugstadt Sonneberg mit seiner neuen Modellautorennbahn und dem weltbekanntem Spielzeugmuseum einen Besuch ab. Nach einer Visite bei Lauschaer Glasbläsern geht es über Neuhaus und Lichte nach Oberweißbach, bekannt für seine Naturheilmittel aus heimischen Bergkräutern und die Bergbahn, weiter in das Schwarzatal, eines der schönsten Täler Thüringens.
Dort besuchen wir in Sitzendorf eine alte thüringische Porzellanmanufaktur und gelangen dann über Saalfeld, der Steinernen Chronik Thüringens, in das Gebiet der oberen Saale und des Frankenwaldes.

Im Gebiet der oberen Saale werden unter anderem die Saaletalsperren, Ziegenrück mit seinem Wasserkraftmuseum, Schloss Burgk, Saalburg, und Lobenstein berührt.
Auf der fränkischen Seite besuchen wir die Mantelburg bei Ludwigstadt, Kronach, Flößer auf der Rodach, Bad Steben, die Ködeltalsperre und andere fränkische Sehenswürdigkeiten.

Mit Blankenstein erreichen wir dann das Rennsteigende.

Ein Gang durch die Jahreszeiten mit sehenswerten Bildern beendet die 3-D Vision.

Karten für diese hochinteressante Show am Donnerstag, 9. Oktober 2014, um 19.00 Uhr, im Kurhaus erhalten Sie in der Tourist-Information Bad Steben (Tel. 09288/9600) zu 7,00 EUR (mit Gastkarte 6,00 EUR) sowie an der Abendkasse.

Passend zum Thema

Kurpark Bad Steben wird noch einmal zur Picknick- und Kinderspiel-Wiese. Big-O-Band bildet den Abschluss in diesem Jahr

Zweite Lange Nacht der Sinne in der Therme Bad Steben: Sternenhimmel, Lagerfeuer, Cocktails, Illuminationen

Lernen Sie Stress abzubauen und holen Sie sich wieder mehr Ruhe, Energie und Lebensfreude in Ihren Alltag

Mehr aus der Rubrik

Das Frankenwaldtheater präsentiert am Freitag, den 16.09.16 um 20 Uhr ein schaurig-komisches Gastspiel des Fränkischen Theatersommers - Landesbühne Oberfranken in der Alten Schule, Staffel 2 in Stadtsteinach

Teilen: