05.04.2017

von B° RB

Canadian Brass

Oberfränkisches Textilmuseum Helmbrechts: "Kleiner Kulturfrühling" und Jubiläumsprogramm

Canadian Brass

Das Oberfränkische Textilmuseum Helmbrechts feiert 2017 sein 25-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund gibt es u. a. ein sensationelles Kulturwelten-Programm im Herbst sowie mit Canadian Brass im Frühjahr einen Leckerbissen, wie er so bisher nur selten zu erleben war. Neu ist, dass es erstmals zum Kulturfrühling eine unverbindliche Programmvorschau für die Kulturwelten und es ferner für drei Programm-Höhepunkte im Dezember bereits jetzt Eintrittskarten gibt. Am 15.12.2017 kommt die Jan Garbarek Group in die Göbel-Halle. 

Fakten
Canadian Brass sind am 8. April 2017 zu Gast im Textilmuseum Helmbrechts.

Es gibt keine Eintrittskarten mehr, der Abend ist ausverkauft.

Unter Tel. 09252-92430 oder per E-Mail an info@textilmuseum.de kann man sich in eine Warteliste für Kartenrückgaben eintragen lassen.

Jan Garbarek zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Jazzmusikern in Europa und ist vielleicht der Höhepunkt sämtlicher Kulturwelten bisher. Am 16.12.2017 tritt dann am gleichen Ort Konstantin Wecker mit Band auf. Sein Jubiläumsprogramm „Poesie und Widerstand“ ist so erfolgreich, dass ein viertes Konzert im Circus Krone Bau zusätzlich angekündigt wurde. The Ukulele Orchestra of Great Britain schließt am 17.12.2017 mit „britischem Humor vom Feinsten“ die Veranstaltungsreihe ab. Weitere Weltstars wie u. a. Giora Feidmann treten 2017 in Helmbrechts auf.

Der „Kleine Kulturfrühling“ des Oberfränkischen Textilmuseums Helmbrechts beginnt am 15.03.2017 mit dem Irish Spring Festival. Diese Veranstaltung wurde bereits während der Konzerte im Herbst des letzten Jahres zu den Kulturwelten angekündigt, deshalb ist dieses Konzert im Bürgersaal bereits ausverkauft. Ebenfalls sind für das Konzert der Frankorigines am 17.03.2017 im Textilmuseum keine Karten mehr erhältlich. Für das Highlight 2017, Canadian Brass, am 8. April 2017 gibt es keine Karten mehr. Das legendäre Brass-Ensemble aus Toronto kommt nach Helmbrechts. Die Diskographie von Canadian Brass umfasst heute über 100 Alben und über zwei Millionen weltweit verkaufte Platten und CD’s. Zu erwarten ist eine brillante Mischung aus virtuosem Können, Spontaneität und einem grenzenlosen Repertoire. Nicht zufällig nennt man sie das berühmteste Brass-Ensemble der Welt: Bach und Renaissance, Blech-Standards, Dixie, Latin und Jazz, Ragtime, Big Band und Broadway – alles präsentieren die fünf smarten Herren von Canadian Brass in höchster Präzision und mit einem umwerfenden Sinn für Humor. 

Im Rahmen des Kulturfrühlings wird erstmals auch eine Ausstellung angekündigt, bei welcher der Veranstalter der Kunstladen Selbitz e.V. in Kooperation mit der Stadt Helmbrechts ist. „Künstler aus Hochfranken“ heißt der Titel der Gemeinschaftsausstellung, die am 08.05.2017 um 18 Uhr im Bürgersaal eröffnet wird. Gezeigt werden die Werke von 14 Malern und Fotografen, 4 Künstlern mit plastischen Arbeiten und einer Textilkünstlerin. 

Die jährliche Ausstellung der Schülerwerke aus den Bereichen Kunsterziehung / Werken / Textiles Gestalten der Stadt und des Landkreises Hof wird am 18.05.2017 um 15 Uhr im Textilmuseum eröffnet. Die Organisation obliegt der Rektorin Uschi Gareis von der Grundschule am Schlosspark Konradsreuth, sie ist ferner Initiatorin der Ausstellung. 

Andi Valandi & Band schließt am 19.05.2016 den Kulturfrühling ab. Zu hören ist Blues vom „… neuen Rebell der ostdeutschen Musikszene“. Die Band war bereits zum Weihnachtsrock des Vereins „Die Gunga“ in Helmbrechts zu Gast. Das Konzert war klasse, deshalb die Bitte der Veranstalter an das Textilmuseum, ihn mit seiner Reibeisen-Stimme, den frischen – teils skurrilen - Texten und dem Spielwitz seiner Band nochmals einzuladen. 

Alle Informationen sind unter www.textilmuseum.de zu finden. Ein Faltblatt ist ferner über das Oberfränkische Textilmuseum Helmbrechts erhältlich.

Für die „Kulturwelten“ im Herbst nehmen wir Kartenanfragen erst zum Vorverkaufsstart Ende Mai entgegen, ausgenommen hiervon sind die Konzerte mit Jan Garbarek Group, Konstantin Wecker & Band sowie The Ukulele Orchestra of Great Britain. Hierfür sind Eintrittskarten schon jetzt erhältlich.  

Informationen über die weiteren Veranstaltungen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.  

Kartenanfragen sind möglich:

Formlos per E-Mail an info@textilmuseum.de, im Textilmuseum während der Öffnungszeiten sowie telefonisch unter 09252 92430 (AB), ferner im Ticketshop der Frankenpost in Hof. 

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an Heinz König, 09252/70122.

Canadian Brass

„The world's most famous brass group" Canadian Brass kommt am Samstag, 8. April 2017, zum Kleinen Kulturfrühling des Oberfränkischen Textilmuseums nach Helmbrechts. 

Die Veranstaltung beginnt 20 Uhr im Bürgersaal, Publikumseinlass ist ab 19 Uhr.

Es gibt keine Eintrittskarten mehr, der Abend ist ausverkauft. Unter Tel. 09252-92430 oder per E-Mail an info@textilmuseum.de kann man sich in eine Warteliste für Kartenrückgaben eintragen lassen.


Als die beiden Freunde Chuck Daellenbach und Gene Watts 1970 beschlossen, ein Blechbläserquintett zu gründen, war dies für sich genommen nichts Ungewöhnliches. Ungewöhnlich und für die beiden Ensemblegründer gänzlich unverhofft war das, was folgte: eine Erfolgsstory, die nun schon seit über 40 Jahren währt und Canadian Brass zu einem der berühmtesten Brass-Ensembles der Welt werden ließ.
Gemeinsame Kreativität, individuell vollendetes musikalisches Können und die Lust, alle Möglichkeiten einer reinen Blechbläser-Formation zu erkunden zeichnet die Gruppe bis heute aus. Jeder für sich ein Virtuose auf seinem Instrument, teilen die fünf Mitglieder ihre Begeisterung für den Bläserklang mit immer neuem Publikum. In den vergangenen Jahren füllten Canadian Brass Konzerthäuser in den USA, Kanada, Japan und Europa. Sie traten als erstes westliches Bläser-Ensemble in der Volksrepublik China auf, spielten in Australien, im Mittleren Osten, in Russland und in Südamerika.

Überall präsentieren sie sich als Meister der Blechbläser-Kunst, mit einzigartiger Bühnenpräsenz und einer heiter-virtuosen Mischung aus Unterhaltung, Spontaneität und Spaß. Die Verbindung, welche die Musiker von Canadian Brass bei ihren Konzerten zum Publikum entwickeln, wurde ebenso zum Markenzeichen des Ensembles wie die hohe Virtuosität ihres Spiels. 
Das vielfältige Repertoire von Canadian Brass umfasst neben Bläser-Standards eine große Sammlung an speziell auf das Ensemble zugeschnittenen Arrangements. Diese beinhaltet Werke der Meister aus Renaissance und Barock, klassische Werke, Märsche, Ragtime, Dixieland, Latin, Jazz, Big Band, Broadway und zeitgenössische Songs. 

Passend zum Thema

Am 24. Januar 2017, Würzburg – Congress Centrum, 20.00 Uhr

BAROCK kommen am 6. Januar 2017 in die Würzburger Posthalle

Konzert: Born From Pain, Harm/Shelter, Last Hope. Im Stattbahnhof Schweinfurt am Dienstag, 27.12., 20 Uhr, großer Saal

Mehr aus der Rubrik

Crossover-World-Music from all over the East. Kulturwelten des Oberfränkischen Textilmuseums Helmbrechts

Konzert für Saxophon & Orgel mit Ralf Benschu & Jens Goldhardt. Helmbrechtser Herbstkultur

Musikkabarett bei den Kulturwelten des Oberfränkischen Textilmuseums Helmbrechts

Teilen: