06.07.2017

von B° RB

25 Jahre Textilmuseum

Handgefertigte Fahnen am Oberfränkischen Textilmuseum Helmbrechts

Fahnen am Textilmuseum in Helmbrechts

Seit Ende Mai zieren vier handgefertigte Fahnen die Fassade des Oberfränkischen Textilmuseums Helmbrechts. Die Museumsquilter haben diese schönen, einzigartigen Patchwork -Fahnen anlässlich des 25jährigen Bestehens des Museums entworfen und genäht. 

In einer Gemeinschaftsaktion wurden karierte und gestreifte Stoffe in Grüntönen zu Quadraten geschnitten, zu einer harmonischen Anordnung zusammengefügt und das Museumslogo mit kontrastierenden Unifarben aufappliziert.

Diese Fahnen können gerne am Haus besichtigt werden und laden zu einem Besuch ins Museum ein. Hier findet man viele historische Schals, die von den alten Handwebern hergestellt und in die weite Welt exportiert wurden. Auch vom Leben der Weber und der Entwicklung der Weberei erzählen die Ausstellungsräume und Gegenstände.

Bis zum 16. Juli kann außerdem noch die Sonderausstellung von Schülern aus dem Landkreis Hof besichtigt werden, die ihre Gedanken zum Thema „Meine – Deine – Unsere – Heimat“ kreativ umgesetzt haben.

Gerne können auch Interessenten zum Thema Patchwork und Quilten an den kostenlosen Workshops im Museum an jedem dritten Dienstag im Monat teilnehmen. 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 10.00 – 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertage von 10.00 – 16.00 Uhr

Passend zum Thema


Sonderausstellung im Industriemuseum Dingolfing erinnert an die Erfolgsgeschichte

Weltweit einzigartig: das Glasmuseum in Frauenau

Freilichtmuseen starten in die neue Saison 2017

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: