04.05.2017

von akz-o B° RB

Wohnstil auf Terrasse und Balkon

Neue Outdoor-Fliesen erobern die beliebten Außenflächen

Outdoor-Fliesen

Als Belagsmaterial auf Terrasse und Balkon erfreut sich Outdoor-Keramik steigender Beliebtheit bei Bauherren und Sanierern. Denn die neue Generation von Terrassenfliesen deutscher Markenhersteller sorgt in XL-Formaten und mit wohnlich anmutenden Oberflächen für modernen Wohnstil und Wohlfühl-Flair auf den beliebten Außenflächen. In Kombination mit hochwertigem Mobiliar erzielt der beliebte Natursteinlook eine zeitlos-schöne, repräsentative Anmutung, während Outdoor-Fliesen im sogenannten Zement- oder Betonlook urbanen Chic auf die Terrasse bringen. Der angesagte keramische Holzlook ist in frostbeständiger Ausführung eine weitere Lieblingsoptik für den Außenbereich, denn er verbindet die Gemütlichkeit von Echtholz mit den vielen funktionalen Vorzügen der robusten, langlebigen und pflegeleichten keramischen Oberfläche.

Im Alltag bieten Terrassenfliesen und -platten viele praktische Vorzüge: Sie sind kratzfest und dicht geschlossen, Moos und Algen können sich auf keramischen Oberflächen ebenso wenig festsetzen wie Rotwein und Fettspritzer beim Grillen. Für den Außenbereich eignen sich prinzipiell alle Fliesen in frostsicherer und rutschhemmender Ausführung.

Witterungseinflüsse wie Sonne, Feuchtigkeit und Frost sowie teils extreme Temperaturschwankungen stellen Terrasse und Balkon täglich auf die Belastungsprobe. So ist ein sachkundig geplanter und fachgerecht ausgeführter Unterbau entscheidend für die Haltbarkeit von Außenflächen – ebenso wie eine perfekte Gesamtkonstruktion. Bauherren und Sanierer sollten sich deshalb bereits im Planungsstadium an einen Verlegeprofi wenden, empfiehlt Karsten Tiedemann, Fliesenlegermeister und öffentlich bestellter Sachverständiger: „Je nach Gefälle, Befestigung sowie Beschaffenheit des Terrassenbodens bieten sich unterschiedliche Verlegearten und Konstruktionsaufbauten an. Für jede Variante bieten die im Fachverband Fliesen und Naturstein organisierten Meister- und Innungsbetriebe des Fliesenlegerhandwerks technisch und gestalterisch optimale Lösungen an. 

Und berücksichtigen dabei beispielsweise, welches Gefälle notwendig ist und wohin das Wasser abgeführt wird. Außerdem berät der Fachverleger, ob beim jeweiligen Bauvorhaben die Verlegung der Fliesen im Verbund oder auf Entkoppelungsmatten, auf einem drainagefähigen Mörtelbett oder im Kiesbett ratsam ist.“

Passend zum Thema

Räume mit passendem Fensterdekor verdunkeln

Ziegel sorgen für effektive Wärmedämmung und regulieren die Raumfeuchtigkeit

Loft-Living liegt im Trend: Tipps für Einrichtung und Möblierung

Mehr aus der Rubrik

Stiftung Warentest. Immobilien-Set: Der sichere Weg zum Eigenheim

Echtes Holzfeuer: mit allen Sinnen die Wärme genießen

Beschlagene Fenster sind ein typisches Phänomen der Herbst- und Wintermonate

Teilen: