18.12.2017

von JD-B° RB

Zeit des Verwöhnens

Weihnachten und Silvester mit Champagner und einem festlichen Menü feiern

Weihnachten und Silvester sind für die Bundesbürger Anlässe, um die Korken knallen zu lassen. Dabei darf es dann auch gerne etwas Besonderes sein wie etwa Champagner, hier im Bild eine Cuvée Brut Rosé

Die Zeit des Jahreswechsels ist auch die Zeit des Verwöhnens. Weihnachten und Silvester sind für die Bundesbürger nicht zuletzt Anlässe, um die Korken knallen zu lassen. Dabei darf es dann auch gerne etwas Besonderes sein wie etwa Champagner. Die edlen Tropfen dürfen nur aus der Champagne, dem Weinbaugebiet nordöstlich von Paris, stammen. Hier finden die Trauben mit dem kreidehaltigen Boden und dem recht kühlen Klima beste Bedingungen vor.

Champagner besticht durch Vielfalt der Aromen

Die Marke Nicolas Feuillatte etwa wurde 1976 gegründet. Sie vereint die gewachsene Tradition des Weinanbaus in der Champagne mit dem Champagner-Know-how der Gegenwart. Zahlreiche verschiedene Cuvées laden zu einer Erlebnisreise durch die Aromen der Champagne ein. Die Vielfalt findet sich in diversen Kollektionen wieder. Mehr Informationen zu den Champagner-Cuvées gibt es unter www.nicolas-feuillatte.com. Champagner ist im Übrigen auch ein ausgezeichneter Begleiter zu festlichen Gerichten. So harmoniert beispielsweise eine Cuvée Brut Rosé hervorragend mit einem Rezepttipp des Meisterkochs Adrián Quetglas.

Rezepttipp: Lachs-Tatar mit Seegras und Avocado-Mousse

Zutaten für 1 Portion: 100 g Lachsfilet, 10 ml Kimchisauce, 3 ml Sojasauce, Salz und Pfeffer, 1 g frisch gehackter Koriander, 7 ml Öl, 2 g Schnittlauch, 2 ml Zitronensaft (für den Lachs), 400 g Avocado, 6 g Wasabi, 250 ml frische Sahne, 30 ml Zitronensaft, 300 ml Milch (für die Avocado-Mousse), 2 l Granatapfelsaft, 50 ml Apfelessig, 100 ml Rote-Bete-Saft, 200 g Gurken, 200 g Birnen, 200 g Rettich (für das marinierte Gemüse).

Zubereitung:

Den Lachs für 4-5 Std. in die Tiefkühltruhe legen und dann in 0,5 cm große Würfel schneiden. 20-30 Min. im Kühlschrank auftauen, danach mit der Zubereitung beginnen. Salz, Pfeffer, Sojasauce, Kimchisauce, Zitronensaft und Koriander hinzufügen, sobald der Lachs aufgetaut ist. Dann alle Zutaten für die Avocado-Mousse in einen Mixer, um eine geschmeidige Konsistenz zu erzielen. Zur Zubereitung der Marinade den Granatapfelsaft erhitzen, bis sich die Flüssigkeit auf 1 l reduziert hat. Den Essig, den Rote-Bete-Saft, das Salz und den Pfeffer hinzugeben und die Mischung abkühlen lassen. In der Zwischenzeit das Gemüse in Würfel schneiden, die Marinade hinzugeben und alles in einen verschließbaren Behälter füllen. Die Marinade 8 Std. im Kühlschrank einziehen lassen. Danach die Marinade abgießen. Beim Servieren einen Servierring in der Mitte eines Tellers platzieren und den Boden mit einer Schicht Lachs-Tatar bedecken. 20 g Gemüse hinzugeben und gut festdrücken. Eine dünne Schicht Chuka-Wakame-Seegras ergänzen und das Türmchen mit 35 ml Avocado-Mousse bestreichen.

Passend zum Thema

KISSINGER WINTERZAUBER: MATINÉE CLASSIQUE. Klaviermatinée mit dem Klavierduo Zahnlecker-Gleim

Bereits zum 9. Mal findet der Kerschlacher Adventsmarkt statt. am 3. Advent, 16./ und 17. Dezember 2017, jeweils von 10 - 19 Uhr

St. Paulus Ingolstadt: Ludwig Thomas "Heilige Nacht" am Samstag, 16. Dezember 2017, 18:00

Mehr aus der Rubrik

Lebensmittel: So erkennen Verbraucher im Supermarkt kontrollierte Qualität

Milchsäurebakterien können Cholesterin in Schach halten

Mit erfolgreichem Intervallfasten leicht und energiegeladen ins Frühjahr starten

Teilen: