Brauer- und Büttnermuseum in Weißenbrunn im Frankenwald

Brauer- und Büttnermuseum in Weißenbrunn im Frankenwald

Das Braurecht erhielt der Ort Weißenbrunn schon im Jahre 1514. Begonnen hatte dies damit, dass in Weißenbrunn ein junger Brauer heimlich und illegal begann, den edlen Gestensaft selbst zu brauen, da alle Gemeinden im Umland ihr Bier aus Kronach beziehen mussten.
Im Museum finden Sie Zeugnisse und den regionalen Bezug zu dieser 480 Jahre alten Bierkultur im Ort Weißenbrunn. Es zeigt die Arbeit der Brauer, Mälzer und Büttner, sowei Schriftstücke, Urkunden und Gerätschaften, die in mühevoller Kleinarbeit wiederhergestellt und restauriert wurden.

Das Museum bietet Interessenten auch verschiedene Seminare an, so zum Beispiel ein Kurs über die Herstellung von Bier, vom Halm bis zum Glas. Das Museum versteht sich auch als Anlaufstelle für Rohstoffe und Know-How der Hobbybrauer. Fachvorträge und Tagungen machen das Museum auch zu einem Weiterbildungszentrum dieser Branche.

Geöffnet:
Variabel
Termine bitte unter 09261/40431 (Heinz Krause)

oder unter               09261/91663 (Alfred Matthes) vereinbaren.

Brauer- und Büttnermuseum
Paradies 1
96369 Weißenbrunn

Teilen: