Heimatmuseum

In 11 Räumen werden viele Einzelstücke, die in alter Zeit in jedem Haus benutzt wurden, gezeigt. Eine Küche, die Gute Stube und die Schlafstube geben Zeugnis, wie einfach die Bevölkerung früher lebte. Meistens hatte man zwei oder drei Zimmer, Küche und Schlafstube, sowie einen kleinen Stall für das Vieh. Im Winter wurde oft das Kleinvieh wegen der großen Kälte mit in der Küche untergebracht. Arbeit und Verdienstmöglichkeiten gab es für die Taglöhner nur im Wald, der Flößerei und in den Schneidemühlen. Der Landstich im oberen Frankenwald mit Steinwiesen war von der Struktur her ganz arm und die Möglichkeit der Landwirtschaft an den Berghängen so gering, dass der Nebenerwerb der Flößerei ab dem Jahre
1386 sehr nögig war. Den Einheimischen und den Urlaubsgästen, sowie allen Interessierten, soll der Besuch des Heimatmuseums Abwechslung und Information bringen.

In einem Rundgang kann sich der Besucher über folgende Themen informieren:

Bilder Dokumente: Schneidmühlen, Flößerei und Werkzeug aller Art
Berufs- und Gebrauchsgegenstände, Spinnerei und Gerätschaften, Werkzeuge die man heute nicht mehr kennt.
Landwirtschaft auf den Bergen rund um Steinwiesen aus vergangener Zeit
Kacheln, Kachelbilder, Hausgangsplatten und aldeutsche Ziegeln aus Steinwiesen
Die "Gute Stube" mit dem Kanapee und Glasschrank
Die Schlafstube unserer Großeltern
Die Küche, das Reich der Großmutter
Haushalts- und Küchengeräte, Porzellan und Maschinen für den Hausgebrauch
sowie ein Archiv, Bücher, Schriften, Fotos und Dokumente von Steinwiesen und dem Frankenwald.

Öffungszeiten:
Sonn- Feiertage
14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Kontakt:
Markt Steinwiesen
Am Kirchplatz 1
Auskunft:
Markt Steinwiesen
Tel.: 09262/99150

Teilen: