Ködeltalsperre in Nordhalben im Frankenwald

Ködeltalsperre in Nordhalben im Frankenwald

Trinkwassertalsperre Mauthaus / Ködelsee
        
Markt Steinwiesen / Landkreis Kronach

Auch als Ködeltalsperre bekannt, wurde diese Talsperre zum Zwecke der Trinkwasserversorgung geplant und gebaut. Mit einem max. Fassungsvermögen von 21 Mio m3 kann sie pro Jahr rund 12,5 Mio m3 Rohwasser an das Wasserwerk Rieblich der FWO zur Weiterverteilung an die Verbraucher abgeben.

Das Versorgungsgebiet umfasst ganz Oberfranken mit Lieferung bis Bayreuth, Bamberg und Hof mit insgesamt rd. 430 000 Einwohnern. Das gelieferte Rohwasser hat bereits eine sehr gute Qualität, nicht zuletzt wegen des überwiegend bewaldeten und nur gering besiedelten Schutzgebietes.

Interessant dürfte für Technik-Fans auch das solarbetriebene Kontrollboot sein.

Die Ködeltalsperre ist durch ihre landschaftlich reizvolle Lage im Frankenwald ein lohnenswertes Ziel für Freizeitnutzungen, die jedoch den Wasserkörper unberührt lassen müssen. Der 12,5 km lange asphaltierte und nahezu ebene Rundweg eignet sich für Inline-Skater , Radler und Wanderer ebenso. Er ist an ein Wanderwegnetz und einen Lehrpfad angebunden.
    
Möglichkeiten:    

Radeln, Wandern, Inline-Skaten, Lehrpfad "Wald-Wasser"
Erlebnispfad "Wasser-Wald-Mühlen-Flößerei"
    
Informationstafel mit Notruftelefon; Mobile sanitäre Anlagen befinden sich am Hauptdamm, unmittelbar neben der Radausleihstation. Bitte diese vor dem doch längeren Rundweg nutzen.

Radl- und Skaterbus von Kronach nach Bad Steben über Steinwiesen und Mauthaus; (Mai bis Oktober, Information: OVF Tel. 09561/76009);

Teilen: