Bahnhof Blechschmidtenhammer

Informationszentrum Bahnhof Blechschmidtenhammer

Informationen über den  Frankenwald und Thüringerwald, große Modelleisenbahnanlage - Nachbau der Höllentalbahn

Öffnungszeiten:
täglich 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Tel. 09288/92192

Info:
Helmut Welte, Tel. 09288/92192

Vom 1.12. bis 31.3. gelten eingeschränkte Öffnungszeiten.

 

Zusatzinformation: Der Bahnhof wird derzeit umgebaut und zum Infozentrum des Naturparkes über das Höllental.

Besucherbergwerk

Besucherbergwerk Lichtenberg im Frankenwald

Der Bergbau ist einer der ältesten Erwerbszweige im Frankenwald, die Ursprünge reichen bis ins 12 Jahrhundert zurück. Es gibt kaum einen Ort im Frankenwald, der nicht in irgend einer Weise mit diesem Gewerbe verbunden war. Die Spuren dieser bedeutenden Zeit sind heute fast verschwunden. Nicht so in Lichtenberg, hier hat sich ein Förderverein gebildet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das historische Erbe zu bewahren.

Der „Friedrich-Wilhelm-Stollen“ bei Lichtenberg ist das einzige Besucherbergwerk im Frankenwald. Zu besichtigen ist hier ein Teil (ca. 200 m) eines Stollens, der den Lichtenberger Erzgruben zur Entwässerung diente.

Kein geringerer als Alexander von Humboldt, der sich als preußischer Bergbeamter von 1792 bis 1795 in Bad Steben aufgehalten hat, gründete diesen Stollen. Mit dem Bau wurde 1793 begonnen. Er diente der Verbesserung des Bergbaues in den Lichtenberger Erzgruben.
Dort wurde neben Kupfererzen, Eisenspat und Flusspat abgebaut. Später ging man auch zum Abbau von Eisenerzen über. Nach Fertigstellung des Friedrich-Wilhelm-Stollens im Jahre 1846 konnte der Erzbergbau nur noch wenige Jahre betrieben werden und wurde 1858 aufgegeben.

Zur Besichtigung des Stollens unter fachkundiger Führung gehört auch ein ausführlicher Vortrag. Im Ausstellungsraum werden Mineralien, Steine, Fossilien, Karten- und Bildmaterial sowie Werkzeuge gezeigt. Unter Tage wird die Technik des Stollenausbaus erklärt, sehenswert sind sich langsam bildende Tropfsteine und Sinterbeläge.

Öffnungszeiten:
April bis Anfang November:
Jeweils Samstag, Sonntag und an Feiertagen zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr.
Sonderführungen sind möglich.

Kontakt:
Gasthaus "Friedrich-Wilhelm-Stollen", Tel.: 09288/216



Teilen: