Küps im Frankenwald

Küps im Frankenwald

Der Urlaubsort Küps im Frankenwald

Im Süden der fränkisch-thüringischen Waldberge gelegen zeigt sich die Marktgemeinde Küps als attraktiver und aktiver Wohn- und Urlaubsort. Schon in alten Zeiten wusste man die natürliche Schönheit des Gebietes zu schätzen. Die sechs Schlösser und eine Burg in der Umgebung verdeutlichen dies eindrucksvoll.
Aber nicht nur die reizende Landschaft, sondern auch das milde Klima – ungewöhnlich für die Mittelgebirgsgegend machen Küps zu einem Anziehungspunkt, besonders für Urlauber. Die Winter kurz, die Sommer lang – das bietet die besten Vorraussetzungen für Aktivität und erholsame Urlaube. Ein 9-Loch-Golfplatz findet großen Anklang, ebenso der Reiterhof ‚Tannleithe’ in unmittelbarer Nähe. Viele weiter Möglichkeiten zur aktiven Urlaubs- und Freizeitgestaltung stehen zur Verfügung, wie z.b. Schwimmen, Tennis , Angeln und Wandern.
Mit großem Engagement werden auch die Traditionen des Ortes gepflegt. Viele Feste und Kulturveranstaltungen zeigen niveauvolle Vereins- und Fremdenverkehrsarbeit. Herausragend dabei ist die Küpser Musikszene, natürlich mit der kommunalen Musikschule der Gemeinde im Rücken, garantiert sie für interessante Events mit Hochgenuss.

Küps – Ein Urlaubsort mit vielen Facetten und kulturellen Juwelen!

Die Großgemeinde Küps mit Ihren 8 Ortsteilen

Am 1. Mai 1978 wurde die Gebietsreform abschließend vollzogen und formte eine Einheitsgemeinde mit damals rund 7400 Einwohnern. Um das Kerngebiet des damals selbständigen Marktfleckens Küps gliedern sich im Osten die Ortsteile Au, Hain, Tiefenklein und Burkersdorf, die im wesentlichen von einer faszinierend ländlichen Umgebung geprägt sind. Im Westen hat sich der Ortsteil Oberlangenstadt mit einer sich ständig Richtung Küps  entwickelnden Wohnbebauung unmittelbar dem alten Küpser Wohngebiet genähert. Das gilt auch für das inzwischen mit Küps zusammengewachsene Tüschnitz, in dem in den letzten Jahren zahlreiche neue Wohnhäuser entstanden sind. Im nordwestlichen Bereich liegt an den Hängen des Heidelberges Schmölz und nördlich an den Theisenorter Wald angeschmiegt Theisenort mit einer gemischten Struktur von gewerblichen und landwirtschaftlichen Betrieben. Ebenfalls nördlich schließt sich Johannisthal, als jüngster Ort der Gesamtgemeinde, an.

Heute bilden alle Ortsteile zusammen eine Großgemeinde mit rund 8.200 Einwohnern, vielfältiger Industrie-, Handel-  und Gewerbestruktur, sowie attraktiver sozialer Infrastruktur in einer wunderbaren, naturbelassenen Landschaft.

Weitere Informationen:

Markt Küps
Am Rathaus 1
96328 Küps
Tel: 0 92 64 / 68 - 0
Fax: 0 92 64 / 68 - 10
E-Mail schicken

Teilen: