Biedermeier-Bad-Steben

Geschichte "zum anfassen" präsentieren die Mitglieder des Geschichtsvereines und der Biedermeiergruppe. In originalgetreuer Kleidung wird an Sonntagen im Kurpark flaniert.

Im Jahr 2007 feierte Bad Steben das 175jährige Jubiläum als Bayerisches Staatsbad. Anlaß dieser Feier war der Kauf der Heilquellen und des Sauerbrunnenangers am 8.Juni 1832 durch das Königreich Bayern. Der Kauf kam endgültig im Jahre 1834 zustande. Damit wurde der Grundstock zur Entwicklung Stebens in einen modernen Kurort gelegt. Dieses Ereignis liegt in der "Biedermeierzeit", die von 1815 bis 1848 dauerte.

Im Rahmen dieser Feiern gründete sich eine Biedermeiergruppe, die alle Feste begleitete und zahlreiche Veranstaltungen organisierte. Die Biedermeierfreunde entwickelten sich mittlerweile zu einer festen Einrichtung, die den Kurpark regelmäßig in den Flair der "Guten alten Zeit" versetzt.

Ausführliche Informationen über die Biedermeiergruppe finden Sie unter www.biedermeier-bad-steben.de

 

 

 

Teilen: